Presse

PRESSE

Sozialwerk Grünbeck e.V. spendet an das Projekt Frauenhaus e.V.

Am 29.11.2022 hat das Projekt Frauenhaus e.V. eine Spende von 2000€ vom Sozialwerk Grünbeck e.V. erhalten.
Die Spende wurde von Frau Juliane Forster der Fa. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH überreicht.

Das vom Firmengründer Josef Grünbeck im Jahr 1995 gegründete Sozialwerk Grünbeck e.V. unterstützt unter anderem unverschuldet in Not geratene Menschen sowie förderungswürdige Projekte am Firmensitz und an Grünbeck Standorten.

 

 

Vielen Dank.

 

Das Projekt Frauenhaus e.V. freut sich über die Spende von 2.500€ von Hansjakob Mener.

Vielen Dank

Reitausflug

Im Juli besuchten wir Frau Heller auf ihrem „Hof am Bach“ in Dornstadt.
Frau Heller bietet als Erlebnispädagogin und Therapeutin auf ihrem qualifizierten Begegnungshof zahlreiche Angebote, wie z.B. Reittherapie für Kinder an. Unsere Kinder durften nicht nur Reiten sondern auch zusammen mit Frau Heller die Pferde pflegen und versorgen.
Für die Kinder war der Tag auf dem Begegnungshof ein unvergessliches Erlebnis!

Frauenwelt Höchstädt

Ausstellung im Schlosshof Höchstädt

von links nach rechts: Ursula Kneißl-Eder, stellvertretende Vorsitzende und Maja Pauer, Vorsitzende

Der Verein Projekt Frauenhaus – Hilfe bei Gewalt an Frauen und Kindern     e. V. beteiligt sich seit einigen Jahren bei Frauenwelt Höchstädt.

Erstmals fand die Ausstellung im Schlosshof in Höchstädt statt. Bei diesem Markt von Frauen für Frauen wird an Infoständen und in Vorträgen über verschiedene Themenbereiche informiert.
Die Vertreterinnen des Frauenhausvereins konnten viele interessante Gespräche führen und über die Arbeit im Frauenhaus informieren. Vernetzung steht hier immer im Vordergrund.

Der Verein sucht nach wie vor Nachwuchs und ehrenamtliche Unterstützung.

Interessentinnen können sich gerne an folgende Telefonnummer wenden:
09074/922109

 Wer den Verein mit Spenden finanziell unterstützen möchte kann gerne folgende Bankverbindung nutzen:

Projekt Frauenhaus e.V.
Raiffeisen-VolksbankRies eG
IBAN: DE82 7206 9329 0000 1190 75
BIC: GENODEF1NOE

VML Leberle - Spende statt Weihnachtskarten

(23.12.2021)
Der Donauwörther Versicherungsmakler VML GmbH hat auf die Versendung der diesjährigen Weihnachtspost verzichtet. Stattdessen spendet der Versicherungsmakler einen Betrag über 500,00 Euro und einige Sachspenden an den Verein Projekt Frauenhaus – Hilfe bei Gewalt an Frauen und Kindern e. V. in Nordschwaben.
„Gerade jetzt in dieser schwierigen Pandemiezeit liegt es uns sehr am Herzen zu helfen und Gemeinnützige Einrichtungen im Landkreis zu unterstützen. Das Frauenhaus unterstützt Frauen und Kinder, die einen Zufluchtsort suchen, wenn sie nicht mehr weiter wissen.“ –  so Anna Reichhardt.
Den Scheck über 500 Euro und die Sachspenden überreichte Anna Reichhardt (Geschäftsführerin, rechts im Bild) an Frau Pauer (Erste Vorsitzende des Vereins, mittig im Bild) und Frau Schiffelholz (links im Bild).

Bild: Stefanie Körner

Spende an das Frauenhaus Nordschwaben

(15.12.2021)
Die Mitarbeiterinnen und ehrenamtlich Helfenden im Frauenhaus (FH) Nordschwaben setzen sich seit Jahren für Frauen und Kinder ein, die häuslicher Gewalt ausgesetzt sind. Zur Unterstützung ihrer Arbeit spendete das Architekturbüro Mener aus Rain dem Frauenhaus neulich dringend benötigte Büromöbel. Von links: die Architekturbüro-Geschäftsführenden Alisa und Hansjakob Mener sowie die FH-Vorsitzende Maja Pauer, ihre Stellvertreterin Karin Mener und ebenfalls vom FH-Vorstand Evelin Peeters-Dehlau.

(Foto: Egbert Mener)

VR-Gruppe spendet VW Caddy

Auf dem Bild zu sehen von links:
Maja Pauer (1. Vorsitzende des Vereins „Projekt Frauenhaus e.V.“), Alexander Lehmann und Michael Kruck (der Vorstand der Raiffeisen-Volksbank Donauwörth eG), Arthur Lettenbauer (Kreisgeschäftsführer BRK), Norbert Schuster (Sachgebietsleiter Fahrdienst BRK), Andrea Meier (Pflegedienstleitung Tagespflege Johanniter) sowie Daniel Klein (Bereichsleiter Pflege, Soziales & Heilmittel Johanniter).

Foto: Stephanie Luger



Foto: Szilvia Izsó

Zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ursula Kneißl-Eder

Mobil: 0175 9640185

SIE SIND VON GEWALT BETROFFEN?

Das Team steht für Beratungen von Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr unter 0906 242305 zur Verfügung. In Notfällen erreichen Sie uns rund um die Uhr – mit Unterstützung von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unter 0906 242300

E: maja.pauer@t-online.de
T: 0906 242300 
F: 0906 9998444

Bürgermeister-Grimminger-Straße 84
89420 Höchstädt
Deutschland